Anton Bruckner – Te Deum

Do, 31. Oktober 2019, 18:00
Kurhaus Ruhpolding
So, 3. November 2019, 17:00
Berufschulaula Traunstein

Konzert mit dem Landesjugendorchester Traunstein.

Dieses Werk gilt zu Recht als Höhepunkt von Bruckners kirchenmusikalischem Schaffen, versteht es doch in unnachahmlicher Weise, einen tausend Jahre alten Text in eine auch heute noch berührende Klangsprache zu kleiden und für heutige Menschen auszudeuten. Bruckner, der Zeit seines Lebens ,Gott‘ als die tragende Säule seines Lebens angesehen hat, schöpfte aus der Verbindung zwischen Glauben und Genie jene schöpferische Kraft, die ihn seelische Konflikte, gesellschaftliche Anfeindungen und persönliche Enttäuschungen kreativ nutzen und verarbeiten ließ. Höhe- und Schlusspunkt seines kirchenmusikalischen Schaffens ist das singuläre ,Te Deum‘. Hier hat der ,Sänger Gottes‘ den für ihn so typischen Widerspruch zwischen irdischer Zerknirschung und himmlischem Lobpreis in eine restlos überzeugende Form gegossen. Gerade, dass Bruckner nämlich den uralten Text als ein – wie wir alle – geprüfter Mensch versteht, verleiht seinen musikalischen Eingebungen ihre enorme Authentizität.

Weitere Informationen folgen.

Bericht über das Konzert am 24.05.2019 in St. Andrä Salzburg

Quelle: Pfarrzeitung der Pfarre St. Andrä/Salzburg: „andrä.leben.lesen.“ Ausgabe Sommer 2019