Konzerte

Chorausflug inkl. Konzert nach Kirchzarten

Herbst 2022

Gemeinsam mit dem Partnerchor in Kirchzarten bei Freiburg erarbeiten wir uns den Lobgesang Mendelssohn Bartholdy – Eine Symphonie-Kantate nach Worten der Heiligen Schrift. Geplant sind zwei Konzerte am Samstag Abend und am Sonntag Mittag in Kirchzarten.

Die Proben dafür laufen ab sofort. Wir sind offen für neue Projektteilnehmer*innen. Einstieg jederzeit möglich! Anfragen gerne an info@musikfreunde-laufen.de

Anton Bruckner – Te Deum

Do, 31. Oktober 2019, 18:00
Kurhaus Ruhpolding (Öffentliche Generalprobe, Eintritt frei)
So, 3. November 2019, 17:00
Aula der Gewerblichen Berufsschule Traunstein (Konzert, Eintritt siehe unten)

Konzert mit dem VokalExpress Teisendorf und dem Chiemgau Jugendsymphonieorchester der Musikschulen im Landkreis Traunstein.

Meredith Hofmann-Tomson, Sopran
Eva Leitner, Alt
Waku Nakazawa, Tenor
Julian Kumpusch, Bass

Leitung: Ya-Wen Köhler-Yang
Einstudierung der Chöre: Stephan Höllwerth /Stephan Hadulla

Dieses Werk gilt zu Recht als Höhepunkt von Bruckners kirchenmusikalischem Schaffen, versteht es doch in unnachahmlicher Weise, einen tausend Jahre alten Text in eine auch heute noch berührende Klangsprache zu kleiden und für heutige Menschen auszudeuten. Bruckner, der Zeit seines Lebens ,Gott‘ als die tragende Säule seines Lebens angesehen hat, schöpfte aus der Verbindung zwischen Glauben und Genie jene schöpferische Kraft, die ihn seelische Konflikte, gesellschaftliche Anfeindungen und persönliche Enttäuschungen kreativ nutzen und verarbeiten ließ. Höhe- und Schlusspunkt seines kirchenmusikalischen Schaffens ist das singuläre ,Te Deum‘. Hier hat der ,Sänger Gottes‘ den für ihn so typischen Widerspruch zwischen irdischer Zerknirschung und himmlischem Lobpreis in eine restlos überzeugende Form gegossen. Gerade, dass Bruckner nämlich den uralten Text als ein – wie wir alle – geprüfter Mensch versteht, verleiht seinen musikalischen Eingebungen ihre enorme Authentizität.

Außerdem auf dem Programm:
Anton Bruckner: Ouvertüre g-Moll
Edward Elgar: Konzert für Cello und Orchester e-Moll. Solistin: Franziska Kamhuber

Karten
Die Karten für das Konzert am Sonntag kosten an der Abendkasse 15€, im Vorverkauf €12 (in der Tourist-Information am TraunsteinStadtplatz 39) .

Laufen singt 2019 – sing it yourself!

Samstag, 6. Juli 2019

Rupertus-Platz, Laufen, 18:00-22:00 Uhr

10 Jahre ist es her, dass der Chor der Musikfreunde mit „Laufen klingt“ den vielfältigen Aktivitäten der heimischen Musikgruppen am Rupertusplatz eine Bühne gegeben haben. Nun stellt das Ensemble mit „Laufen singt“ das Singen selbst in den Mittelpunkt. Dahinter steht die langjährige Erfahrung, dass nicht passiver Musikkonsum, sondern das Selber-Singen das Höchste der Gefühle ist.

Unter dem Motto „Sing It Yourself!“ wird deshalb ab 18.00 der Abend von LISA HÄRTTER mit „CIRCLESINGING“ eröffnet. Hier findet sicher jeder ein Pattern zum Einstimmen. Madrigale laden zum Zuhören und Entspannen ein. Im Talk mit SUSANNE AMBERG SCHNEEWEIS erörtert STEPHAN HÖLLWERTH die Heilsamkeit des Singens. In einer Open Air Rockkonzert-Atmosphäre öffnet sich um 19:30 Uhr die Bühne für TOBI REGNER und seine Band, dessen gefühlvolle Lieder stark von der Unverwechselbarkeit seiner Stimme leben. Bei einem moderierten „SING ALONG“ wird das Publikum eingeladen, zu bekannten Evergreens, Schlagern und Alpenlädischem mit einzustimmen und gemeinsam den Abend ausklingen zu lassen.

Anton Bruckner – Te Deum

So 12.05.2019 11.30 Uhr, Salzachhalle Laufen, Abschlusskonzert der Internationalen Brucknertage
Fr 24.05.2019 St. Andrä Salzburg, im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen

Die „Internationalen Bruckner-Tage Laufen“ (10.-12.05.2019) nahmen mit dem berühmten „Te Deum“ von Anton Bruckner ein kirchenmusikalisches Hauptwerk des 19. Jahrhunderts in ihren Fokus. Absicht des dreitägigen Workshops war es, dieses singuläre Werk Chorsängerinnen auch abseits der musikalischen Hauptstädte zugänglich zu machen. Unter Anleitung professioneller Referentinnen wurde das Werk in Einzel- und Gesamtproben erarbeitet und im Rahmen eines Abschlusskonzerts zur Aufführung gebracht. Ergänzt wurde Bruckners hymnischer Lobpreis von ausgewählten a cappella-Motetten des Meisters.

Quelle: Pfarrzeitung der Pfarre St. Andrä/Salzburg: „andrä.leben.lesen.“ Ausgabe Sommer 2019