AUS DEM LEBEN EINES TAUGENICHTS – Musikalische Wanderung durch Eichendorffs Novelle

Sonntag, 26. April 2020, 11:00 Uhr
Altes Rathaus, Laufen
Matinee mit romantischem Liedgut und Lesung

„Nun, sagte ich, wenn ich ein Taugenichts bin, so ists gut, so will ich in die Welt gehen und mein Glück machen.“ Das befindet der junge Geigenspieler am Beginn von Eichendorffs unsterblicher Novelle. Seine Reise wird ihn zuerst in aristokratische Kreise, dann nach Wien und schließlich „gen Italien“ führen. Natur, Musik und Kunst weichen nicht von seiner Seite. Sie führen ihn je länger, je mehr zu sich selbst und in die Arme der „allerschönsten Frau“… In einer „musikalischen Lesung“ verbinden sich ausgewählte Textpassagen mit Volksliedsätzen von Schubert, Mendelssohn, Brahms, Wolf u.a. Diese Perlen deutschen Liedguts vermögen, zentrale Motive der Handlung neu zu beleuchten und seelischen Zwischentönen Raum zu geben. Im Gesang öffnet sich der Text an entscheidenden Stellen dadurch in eine größere Tiefe hinein. Mit diesem ungewöhnlichen Konzertformat betritt der Chor der Musikfreunde Laufen stilistisches Neuland. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Stephan Höllwerth.

Eintritt: reguläre Karten zu 10 € an der Tageskasse; ermäßigte Karten zu 9 € im Vorverkauf bei den Chormitgliedern und Lotto Dietrich

Anschließend an die Matinee gibt es einen kleinen Sektempfang im Foyer.

Veranstalter: Musikfreunde Laufen